Ein Beitrag von Viola Frehse.

Unter vielen Schreibtischen herrscht das vollkommene Chaos! Kabel hängen oder liegen kreuz und quer, sind ineinander verschlungen und kurz vor dem gordischen Knoten. Jeder ist froh, wenn er dieses Wirrwarr nicht anfassen muss. Doch neben optischen Beeinträchtigungen bilden ungeordnet herumliegende Kabel auch gefährliche Stolperfallen.

Kostenloses E-Book sichern

 

Das muss nicht sein. Denn es gibt sehr praktische Hilfen für eine durchdachte Führung der Kabel:

  • Kabelkorb – führt Kabel unter der Schreibtischplatte entlang
  • Kabelbündel-Schlauch – fasst mehrere Kabel in einem Schlauch zusammen
  • Kabelkanal – hiermit werden die Kabel im Kanal sauber auf dem Boden oder der Wand entlang geführt
  • Kabelbinder – Zusammenfassen mehrerer Kabel für dauerhaftes Fixieren
  • Kabelbinder mit Klettverschlüssen – für die flexible Zusammenfassung der Kabel.

Diese Lösungen sorgen nicht nur für Ordnung und Sicherheit, sie schützen auch die Kabel vor Bruch etc.

Profi-Tipp:

Laufen mehrere Kabel zusammen, beispielsweise am Computer oder Drucker, ist es hilfreich, die Kabel zu beschriften. So müssen Sie nicht erst zeitaufwändig ausprobieren, welches Kabel wozu gehört, wenn ein Gerät ausgetauscht werden soll oder ein Arbeitsplatzwechsel ansteht.

 

Bildquelle Titelbild: © Pixabay.com