Projektbeschreibung

Name

Claudia Oestreich

Kontaktdaten
An der Ziegelhütte 9a
76889 Klingenmünster

Deutschland

Tel: 063 499 282 20
Berufsbezeichnung

Scout für Frauen

Themenschwerpunkte

Recht
Beruf
Privat
Finanzen
Persönlich

Mein Motto

„Alles darf – nichts muss.“

Frauen mitten im Leben sind unsere Kundinnen. Für sie haben wir ein individuell gestaltbares Konzept, das zu mehr Glück, Zeit und Lebenslust führt. Und dabei viel Raum für Herz lässt.

Wir stehen Ihnen zur Seite bei:
Stillstand – Veränderung – Umbruch – Zukunftsorientierung – Ziele und Visionen – Entspannung und Achtsamkeit – Persönlichkeitsentwicklung und Weiterbildung.

All das und vieles mehr sind Gründe mal auf unsere Homepage zu schauen.

Ausbildung/Studium/Weiterbildung:
Spezialistin für Selbst- und Teammanagement
& zertifizierter Personalcoach
& zertifizierte Trainerin mit den schwerpunkten Supervision, Stressmanagement, Vor- und Nachsorge von Burnout/Boreout
& akkreditierte INSIGHTS MDI® Beraterin

Mein Lieblingszitat:
Achte auf deine Gedanken, denn sie werden zu Worte.
Achte auf deine Worte, den sie werden zu Handlungen.
Achte auf deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal.
(Chinesisches Sprichwort)

Was mich bewegt:
Ich bin selbst eine Frau in der Lebensmitte und durfte lernen, dass Herausforderungen da sind, um zu wachsen. Mir wurde aufgrund eines Schmerzes klar, dass ich mich bewegen muss und auch mit Mitte 40 noch eine Menge bewegen kann. Ich habe mein berufliches Leben selbst in die Hand genommen, mich in 2008 selbstständig gemacht und in 2016 eine Akademie eröffnet, um genau diese Erfahrungen weiterzugeben.

Mein Weg zu meinem jetzigen Beruf:
Über 30 Jahre arbeitete ich im Vertrieb, Marketing und in der Verwaltung. Folgende Positionen begleitete ich: Vertriebsassistentin, Marketingreferentin, Sekretärin der Geschäftsführung, Vorstandsassistentin sowie Team- und Abteilungsleiterin mit Personalverantwortung.

Ich habe über viele Jahre Vorgesetzte, Kollegen und Auszubildende beim Selbst-/Teammanagement begleitet. Was lag da näher, als in der Mitte meines Lebens meinen Beruf zur Berufung zu machen? Heute habe ich meine Berufung gefunden. Das macht jeden Tag zu einem arbeitsfreien und glücklichen Tag.

Meine größte Jugendsünde:
Eine!?

Referenzen:
Viele Frauen in der Lebensmitte, die nicht genannt werden möchten und…
beispielsweise die Firmen/-kunden:

Agentur für Arbeit, Landau • Assekuranz Herrmann, Ettlingen • BASF, Ludwigshafen • Bezirksverband Pfalz, Kaiserslautern • BITKOM Servicegesellschaft, Berlin • CBC GmbH, Landau • Concordia Versicherungen, Karlsruhe-Heidelberg-Neustadt a.d.W. • Deutsche Bundesbank, Frankfurt, Düsseldorf, Hachenburg, München • finservice – Service für Finanzdienstleister, Ebergötzen • GROUP Technologies, Karlsruhe • Hammann + Theurer Wassertechnik GmbH, Bad Bergzabern • IAS Institut für Arbeits- und Sozialhygiene Stiftung, Karlsruhe • Keppler Stuckateurbetrieb, Malsch • Kindertagesstätte „Regenbogenhüpfer“, Billigheim-Ingenheim • Kreisverwaltung, Germersheim • L-Bank, Karlsruhe • Neugebauer Yani – Ihre Marktnische, Frankfurt • PfalzInstitut, Klingenmünster • Sanofi Pasteur MSD, Leimen • Schmidt Immobilienfinanzierung Albina Schmidt, Landau • Stabila, Annweiler • Stadt Frankenthal, Frankenthal (über die PfalzAkademie Lambrecht) • Stadt Landau, Landau (über die PfalzAkademie Lambrecht) • TherMarium, Bad Schönborn • VBL, Karlsruhe • Versicherungskammer Bayern, München und Agenturen • VR Bank Südliche Weinstraße, Bad Bergzabern • Volksbank Dreieich, Dreieich • Volksbank Ulm-Bieberach, Ulm • VR Genossenschaftsbank Fulda, Fulda • Schwäbisch Hall Training / VR-Kreditwerk, Schwäbisch Hall • Werbeheld, Landau

Kundenstimmen:
„Vielen Dank für Deine Unterstützung, sie hat mir neue Erkenntnisse gebracht und es tat gut mit Dir zu reden, weil Du die Dinge auch aus anderen Blickwinkeln siehst. Ich komme mir dann hinterher nicht mehr so verloren und hilflos vor, sondern kann dann wieder mit neuer Kraft nach vorne sehen. Dafür ein großes herzliches und liebvolles DANKESCHÖN :-*“
(N.N.)

„Trainerin wie immer super. Sehr flexibel und geht auf unsere Wünsche ein. Sie bringt uns sehr zum Nachdenken und bewegt uns dazu, etwas zu verändern bei uns selbst“
(S.W.)

„Mit offenem Herzen und offenem Ohr begegnete mir Claudia während meines Coachings. Ich erhielt mit Struktur und Klarheit genau den Rat, den ich bei ihr gesucht hatte und bin dadurch ein gutes Stück weitergekommen auf dem Weg zur Verwirklichung meiner Träume, Visionen und Ziele. Liebe Claudia, nochmal vielen Dank dafür!“
(E.K.)

„Das Seminar war sehr spannend und interessant. Die Trainerin war sehr gut vorbereitet und ging immer auf Fragen und Wünsche der Teilnehmer ein.“
(C.N.)

„Herzlichen Dank für die Unterlagen. Das ist sehr großzügig von Ihnen und für mich ist es sehr hilfreich, wenn ich nahezu barrierefrei mit Seminarunterlagen arbeiten kann. Schön, dass Sie sich so rasch auf mich einstellen konnten und der Umgang so unkompliziert war.“
(A.K. – blind)

„Und ja, das ein oder andere konnte schon umgesetzt werden. Hauptsächlich sieht mein Schreibtisch jetzt um Einiges besser aus und ich versuche mir gerade auch anzugewöhnen, den nächsten Tag aktiv zu planen – immer auch mit ein bisschen Ablage, damit die Schreibtischmappe nach und nach schrumpft. Das Seminar war wirklich kurzweilig und hat Spaß gemacht – vielen Dank nochmal.“

(C.B.)

„Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Was so alles im Unterbewusstsein steckt…“
(S.D.)

„Wow, mit der richtigen Methode so viel und so schnell herausgeholt. Klasse.“
(K.S.)

„Danke für die Fotos unseres gestrigen Termins. Ich muss sagen, das arbeitet ganz schön mit mir. Und die Übung gestern hat genau den Punkt getroffen, wo sehr viel Trauer sitzt. Es tut jedoch sehr gut. Dann heule ich halt mal ein bisschen Trauer raus, damit ich wieder lachen kann. Ich habe jetzt ja ein tolles Mottoziel! Bin gespannt, wie’s weiter geht.“
(S.D.)

„Danke für dein offenes Ohr, die tollen Fragen und die Möglichkeit zur Selbsthilfe.“
(D.M.)

„Vielen, lieben Dank – Sie haben mich gerettet. Da ich jetzt meine Stressfaktoren kenne und die Menschen besser einschätzen kann, gehe ich a) viel toleranter mit anderen um und b) kümmere ich mich rechtzeitig um mich selbst.“
(N.R.)

„Kleinere Änderungen (insbesondere Ordnungssystem) konnte bereits jeder von uns für sich umsetzen. Die 2-3 größeren Ziele, die uns alle betreffen, wollen wir gemeinsam nach meinem Urlaub angehen. Ganz herzlichen Dank nochmals für den wirklich angenehmen und vor allem ergebnisorientierten Tag.“
(S.W.)

„Bereits nach sechs Wochen kann ich sagen: Struktur, Teamkultur und Ordnung haben sich aufgrund der Trainings am Arbeitsplatz und in der Gruppe sehr gut entwickelt. Vielen Dank. Lassen Sie uns den nächsten Stepp „Coaching“ planen, um Selbstvertrauen und Selbstwert meiner Mitarbeiterin zu stärken. Und ich werde unsere Zusammenarbeit in der Vorstandssitzung lobend hervorheben, so dass evtl. Folgeaufträge für Sie kämen.“
(D.N.)

„Ich empfand das Seminar sehr bereichernd und hoffe mit Ihnen bald mal wieder zusammen arbeiten zu dürfen.“
(C.K.)

„Wow, mit der richtigen Methode so viel und so schnell herausgeholt. Klasse.“
(K.S.)

„Noch vor wenigen Monaten waren meist viele Stunden nach dem eigentlich letzten Arbeitstag nötig um einigermassen aufgeräumt in den Urlaub zu gehen. Und heute gibt es nicht mal eine Resteecke. Ehrlich, keine einzige!“
(H.S.)

„Ihr Zeitmanagement-Seminar war klasse und wirkt erfolgreich bis heute nach.“
(A.M.)

„Auf diesem Weg möchte ich mich noch einmal herzlich für das angenehme Gespräch und die vielen guten Anregungen bedanken. Einige davon habe ich gestern daheim umgesetzt und dort meinen Arbeitsplatz (an dem ich auch nähe und mich kreativ austobe) aufgeräumt und neu strukturiert. Die Altpapiertonne war danach voll und einiges, was dort schon länger schlummerte, wurde gleich abgearbeitet. Für mich ein schönes Gefühl!!“

(A.P.)

„Ich habe mich jetzt intern auf eine andere Stelle beworben, weil mir anhand Ihrer Analysen klar wurde, dass ich keine Sekretärin mit hohem Dienstleistungsgedanken bin, sondern lieber eine Sachbearbeiterin sein möchte, die ohne Fremdsteuerung Vorgänge von A bis Z abarbeiten kann. Auch aufgrund des offenen Gesprächs mit meinem Vorgesetzten, werde ich jetzt sogar von ihm in meiner Bewerbungsphase unterstützt.“
(V.J.)

„Wissen Sie, was ich schätze? Mit einem Profi zusammenzuarbeiten.“
(B.K.)

Zielgruppen:
Frauen
Angestellte
Privatpersonen
Selbstständige
mittelständische Unternehmen