Ein Beitrag von Beate Pracht.

Warum uns ein glückliches Leben oft nicht gelingt

Wir alle tragen Bilder und Sehnsüchte in uns, wie wir unser Leben gestalten wollen und wir machen uns auf den Weg, unser Leben danach zu gestalten. Doch dann kommt uns der Alltag mit seinen vielen Anforderungen in die Quere. Wir krempeln die Ärmel hoch und machen uns täglich an die vielen Aufgaben – und schon verblassen unsere Träume und wir stecken unsere Wünsche zurück, vergessen sie vor lauter Arbeit vielleicht sogar irgendwann.

 

Kennen Sie das?

Es könnte alles ganz anders laufen. Und dabei kann Ihnen etwas helfen, das Sie immer bei sich tragen: Ihr Herz.

Denn unser Herz ist weit mehr als nur ein Organ, das unser Blut durch unseren Körper zirkulieren lässt. Schon die vielen Sprichwörter und Redensarten verraten es: Unser Herz kann eine tiefe Bedeutung für unser Leben haben. Fassen Sie sich ein Herz und hören Sie auf die Sprache Ihres Herzens. Machen Sie Ihr Leben zu Ihrer Herzenssache.

 

Die Herzatmung

Dafür möchte ich Ihnen eine einfache und dabei sehr wirkungsvolle Übung „ans Herz legen“. Anfangs empfehle ich Ihnen, die Übung an einem ruhigen Ort mit ein paar entspannten Minuten zu üben. Später können Sie sie im Grunde immer und überall durchführen.

 

Übungsanleitung in Kurzfassung

Im Wesentlichen umfasst die Herzatmung als Basis-Übung nur zwei Schritte: Als erstes konzentrieren Sie Ihre Aufmerksamkeit auf Ihr Herz. Vielleicht atmen Sie zu Beginn ein- oder zweimal tief durch. Dann stellen Sie sich im zweiten Schritt vor, während Sie normal weiteratmen, Sie würden durch Ihr Herz atmen. Bleiben Sie dabei mit der Aufmerksamkeit bei Ihrem Herzen. Die Hand auf Ihr Herz zu legen, kann eine Hilfe sein.

Machen Sie dies für ein paar Minuten am besten mehrmals über den Tag verteilt. (Eine ausführliche und erweiterte Übungsanleitung finden Sie hier)

Für den Anfang empfehle ich Ihnen die Herzatmung in entspannten Momenten zu machen, damit Sie sich an die Vorgehensweise gewöhnen. Später können Sie die Übung im Grunde immer und überall machen – auch in Momenten großer Anspannung, bei Ängsten, Sorgen oder Zeitdruck. Es wird Ihnen helfen, schneller wieder klarer zu denken und sich von Ihren Gefühlen nicht überrennen zu lassen. Probieren Sie es aus!

 

Was bewirkt die Herzatmung?

Nicht jede/r hat danach einen Aha-Effekt und spürt sofort einen Unterschied. Es ist eine eher stillere Übung, deren Wirkung sich langsamer entfaltet, dafür aber sehr wirkungsvoll ist. Wenn Sie die Herzatmung einmal machen, wenn Sie Sorgen oder Ängste plagen oder Sie gerade im großen Stress sind, werden Sie eher einen Unterschied spüren. Ein ruhigeres Gefühl oder Ideen für Lösungen können bei und nach der Übung festgestellt werden.

Wissenschaftlich nachweisbar und mit einem Biofeedbacksystem messbar ist, dass Sie damit in die sogenannte Herzkohärenz kommen. Das bedeutet, Sie bringen Sie Kopf und Herz in eine innere Balance, wie ich es in meinem Buch und in meinen Seminaren ausführlich beschreibe. Darauf aufbauend gibt es natürlich noch viele andere Übungen. Ich mag die „Herzatmung“ aber besonders, weil es eine ganz einfache und sehr wirkungsvolle Technik ist, die sich leicht in den Alltag integrieren lässt.

Die Herzatmung hat viele positive Auswirkungen auf Sie. Vor allem aber bringt es Harmonie in Ihr Körpersystem: Kopf und Herz finden zusammen und die Intuition wird gestärkt. Dadurch werden gesundheitsfördernde Impulse über das Nerven- und Hormonsystem in den Körper gesendet. Und nicht zuletzt hilft sich das Herz auch selbst.

 

Auf wissenschaftlicher Grundlage

Die Übung „Herzatmung“ basiert auf der wissenschaftlich fundierten Herzintelligenz®-Methode (englisch: HeartMath®), die vom Institute of HeartMath®, USA, entwickelt wurde. Beate Pracht ist ausgebildete und lizensierte HeartMath®-Trainerin und Herzintelligenz®-Coach und bietet neben Seminaren und Coachings auch Telefoncoachings und Wohlfühltage mit Herzintelligenz®-Einheiten an. Die Themen dabei sind: Stressreduktion und Resilienz, Intuitionstraining, Dem eigenen Herzensweg gehen, Wie man sich ein gesünderes und glücklicheres Leben aufbaut.

 

Vorsprung durch Resilienz

Bei dem Seminarwochenende „Vorsprung durch Resilienz“ lernen Sie die Herzintelligenz®-Methode im Ganzen – mit allen Übungen und den wissenschaftlichen Hintergründen inklusive der Arbeit mit dem Herzratenvariabilitäts-Biofeedbacksystem, das über die Herzkurve den erreichten Grad an Herzkohärenz (oder eben Stress) anzeigt.

 

Termine

1.) Samstag + Sonntag, 25. + 26. Juni 2016, jeweils 10:00 – ca.17:30 Uhr
2.) Samstag + Sonntag, 01. + 02. Oktober 2016, jeweils 10:00 – ca. 17:30 Uhr

 

Buchtipp

Der unterhaltsame Gesundheitsratgeber von Beate Pracht“ Das Herz, unser Glückmuskel“ gibt Ihnen auch schon viele Anregungen und Übungen sowie leicht verständliches Hintergrundwissen zu den neuesten wissenschaftlichen Studien zu dem Thema. Viele Beispiele aus ihrem Lebens- und Arbeitsalltag und die humorvolle Erzählweise der Autorin lockern das Buch auf und man kann sich in manch einer Geschichte selbst wiederfinden. Eine Leseprobe finden Sie auch auf Amazon und Pranahaus.de.

Mehr über Beate Pracht, das Buch und ihre Arbeit erfahren Sie hier

Tel. 02864 – 88 46 81