Ja klar, nicht jede Frau kann auf einmal halbe Stunde für  tägliches Training für ihr Beckenbereich oder für eine ganze Intimfitness-Reise nach Korfu, aber hier kommen sehr leichte Schritte, die Du in die Routine integrieren kannst:

 

1. Akzeptiere die Idee, dass Dein Intimbereich ein liebeswerter Körperteil ist und genauso Wellness, Fitness, Liebe und Aufmerksamkeit braucht. Mehrere Jahrhunderte wurde Schoßraum als „Schmutzig“ bezeichnet und die Frau „war an allem Schuld und war bestraft für die Eva´s Sünde mit schmerzhafter Entbindung oder Periodenschmerzen“. Diese Patriarchat-Iden sind längst veraltet, doch manche Frauen grenzen sich von ihrer Vagina, Gebärmutter und dem Beckenboden ab. Dein Intimbereich ist ein Wunder: es kann Leben und Genuss schenken, es reinigt Dich jeden Monat, es sorgt für Deine positive Ausstrahlung indem die gesunden Eierstöcke wichtige Hormone mitproduzieren. Schenke die Wertshcätzung und Respekt Deinem Intimbereich!

2. Wenn es um Wellness geht, mache Peelings (bitte keine Salz), Honigmasken und Ölmasage auch für Deine Yoni (ich mag dieses Wort, das aus Sanskrit kommt und unser Intimbereich bezeichnet). Es sind vielleicht + 2 Minuten zu Deiner üblichen Routine, aber Du wirst bald sehen, wie die Vulva jünger aussieht und spüren wie sie atmet und gesünder ist.

3. Bewege Dein Becken im Tanzen, Laufen, in der Küche. Das ist gut für die Durchblutung im Beckenbereich und lockert die Lendenwirbelsäule, die bei den meisten Frauen in Deutschland zu steif ist:( Man denkt, nur Tussies laufen mit Hüftschwung, weil sie von den Männern abhängig sein wollen. Quatsch. Gesunde Wirbelsäule und Beckenorgane (Darm, Blase, Gebärmutter, Vagina) ist eher gut für die moderne selbstbewusste Frau! Gesundheit ist unsere Basis für Erfolg und ist es wert, darin zu investieren!  

4. Integriere die Übungen in Dein normales Fitnessprogramm und in den Alltag: klopfe sanft mit dem Kreuzbein auf dem Boden, mache Hüftöffnung-Übungen, hebe Dich auf den Pobacken. Du findest mehr Übungen auf meinem Youtube-Kanal: 

https://www.youtube.com/watch?v=4aIj3fKjNIg

 

5. Erlerne es wie die Intimmuskulatur funktioniert in einem IMbuilding-Workshop oder Kurs und integriere die Übungen mit dem autonomen Gerät in Dein Alltag oder gönne Dir eine ganze Woche am Meer mit yonifit.de/reisen !

  • : A.Romanova